saralino
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   ichkriegdiekrise
   
   

http://myblog.de/saralino

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Generation Handy

"Eines Morgens werden wir aufwachen und feststellen, daß wir nicht mehr mit der Hand schreiben können, von unserem Schreibtisch sind Briefumschläge und -papier verschwunden, die Tinte im Füller ist vertrocknet. Wir öffnen den Mund, und kein Laut kommt heraus. Wir haben es verlernt, uns die Hände zu schütteln oder laut zu lachen. Sicher, wir können weiter kommunizieren, alle in demselben uniformierten Stil. Der einzige Unterschied zwischen unseren Botschaften aber wird der Inhalt sein."

Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer- Pionier


Getarnt wurde diese kleine, lustige Erfindung als praktischer Helfer in Notsituationen. Aber mal ehrlich?! Wieviel von den ausgegangen 2737493 Anrufen waren denn wirklich lebensnotwendig? Von den eingegangen will ich gar nicht erst anfangen. Es wird mißbraucht um arschwackelnde Nilpferde in unvorteilhaften Tangas herunterzuladen oder mit dem neusten Sound von Eminem Marc-Kevin aus Obermummbach einen Hauch Gangsterfeeling zu verleihen.
Außerdem glaube ich, gäbe es weitaus weniger Herz-Schmerz ohne diese immer erreichbaren Mobilen Telefone. Wäre es nicht viel schöner man könnte sich noch einreden, er/sie hat bestimmt versucht mich anzurufen und ich war nicht zu hause??? Nein, statt dessen nehmen uns diese kleinen kompakten Dinger jegliche illusionen, wo quälend jeder Anruf in Abwesenheit angezeigt (bzw. NICHT angezeigt) wird.
Ähnlich ergeht es uns mit den E-mails. Bei den guten alten Briefen, die heute schon in Vergessenheit geraten sind, konnte so ein Brief doch leicht mal verloren gehen....man schiebt es einfach auf das menschliche Versagen des alkoholisierten Postboten. Wie oft hat man früher so gerne die Ausrede benutzt: "Oh, meine Urlaubskarte ist nicht angekommen, die Schweine" ohne unglaubwürdig zu wirken. In Zeiten der elektronischen Post wird einem sogar dies genommen.... und schrecklicher noch, man kann genau erkennen wer alles NICHT an einen gedacht hat, wenn sich der grausame Satz "sie haben keine neuen Nachrichten" wie ein Dolch durch das von Schallwellen belastete Herz bohrt...
Es ist doch kein wunder, dass sich der Beruf des Psychaters heutzutage höchster beliebtheit erfreut, was zu Zeiten der eingeschränkten Technik, nicht in dem Ausmaß der Fall war......
Zudem beherrscht ein großer Prestige-Druck, was die Technik anbelangt, unsere Gesellschaft ("Was ist denn dein Handy für´n Totschlager?", "Wie du kennst t9 nicht?", "Du hast keinen Internet-anschluß? Willste mich verarschen?" oder "Du hast keine ahnung wieviel mega-bite Speicherplatz du hast!?")......Nein, habe ich tatsächlich nicht! Und ich kann trotzdem nachts schlafen!

Ja, wir sind opfer unserer Technik und das mußte mal gesagt werden, von jemanden der gerade seinen E-mail-account gecheckt hat und unentwegt auf sein Handy starrt!!!!!!
9.9.05 17:23
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


prinz / Website (9.9.05 20:36)
warum starrst du denn unentwegt auf dein handy?


v-hase (12.9.05 16:07)
he s-hase.......
brauchst vielleicht bald gar keine mios mehr!!!
marc t., du weißt schon dieser gehirnlose rehpinscher von sarah c., hat dir geschrieben......


du weißt schon wer (12.9.05 16:37)
der denkt vielleicht ich wär das connor´s ihren.....die "sääääääära in love"

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung